Wear and Abrasion Solutions

Die Produktreihe an technischen, leistungsstarken Verschleißteilen aus thermoplastischem Verbundmaterial von Greene Tweed ist darauf ausgelegt sicherzustellen, dass rotierende Teile, beispielsweise Pumpen in Umgebungen wie Raffinerien, chemischen Anlagen und Elektrizitätswerken, sicher und effizient über längere Zeiträume hinweg funktionieren.

Greene Tweed bietet ein vollständiges Sortiment an verschleißfesten und abriebbeständigen Lösungen, die über Jahrzehnte in Partnerschaft mit Erstausrüstern und unter Einbeziehung der Rückmeldungen unserer Kunden entwickelt wurden. Unser umfassendes Portfolio deckt jedes beliebige Pumpendesign ab, darunter einstufige, mehrstufige und vertikale Pumpen sowie Verdrängerpumpen.

Verschleißteile aus Verbundmaterial sind leichte Opferteile, die die restlichen Komponenten einer Maschine besser und länger als Metallverschleißteile schützen. Die Hauptgründe hierfür sind Effizienz und Zuverlässigkeit. Metallteile in Kontakt mit anderen metallischen Werkstoffen sind anfällig gegen Abrieb und Fressen, insbesondere wenn es an Schmiermitteln mangelt – was in einem industriellen Umfeld häufig vorkommt. Teile aus Verbundmaterial sind von Natur aus abriebfest und fressbeständig, wodurch das Risiko, dass ein Verschleißteil versagt, eliminiert wird.

Herkömmliche Pumpenverschleißteile geringeren Grades, aus nicht-metallischen Materialien oder aus Kautschuk müssen aufgrund der abrasiven Umgebungen, in denen sie eingesetzt werden, häufiger ausgewechselt werden. Pumpen müssen früher oder öfter überholt werden, da sich nichtmetallische oder Kautschuk-Verschleißteile schneller abnutzen. Greene Tweed hat abriebfeste Verbundmaterialien entwickelt, die die Intervalle zwischen Reparaturen verlängern und die Zuverlässigkeit von Pumpen verbessern.

Die Umrüstung von Metallverschleißteilen auf Verschleißteile aus Verbundmaterial in rotierenden Maschinen kann die Gesamtzuverlässigkeit einer Anlage verbessern. Das bedeutet unter anderem, dass nicht nur die Zeit zwischen Reparaturen verlängert wird, sondern auch ein wesentlich geringeres Risiko besteht, dass katastrophale Schäden an teuren Komponenten wie Wellen oder Laufrädern auftreten. Zudem reduzieren Teile aus Verbundmaterial die Vibrationen aufgrund eines geringeren Abstands zwischen den Komponenten und können so die Effizienz von älteren Anlagen steigern. Insgesamt kann der Wechsel von Metallverschleißteilen zu Lösungen aus Verbundmaterial die während des Lebenszyklus einer Maschine anfallenden Kosten reduzieren. 

Verbundmaterial und Metallteile im Vergleich

In Kreiselpumpen werden Verschleißmaterialien als Puffer zwischen den rotierenden und unbeweglichen Teilen, die herkömmlicherweise aus Metall bestehen, eingesetzt. Um Fressen und potenziellen Abrieb der Reibpartner zu vermeiden, wird der dynamische Abstand zwischen Metallkomponenten als Branchenstandard auf ein großzügiges Minimum eingestellt. Nichtmetallische Verschleißteile, wie das Verbundmaterial von Greene Tweed, ermöglichen einen geringeren dynamischen Abstand, wodurch sich zwei eindeutige Vorteile ergeben.

Erstens wird durch den verringerten Abstand die Rezirkulation von Prozessmedien eingeschränkt und somit die Effizienz der Anlage verbessert. Und zweitens wird aufgrund dieses verringerten Abstands ein höherer Flüssigkeitsdruck um die Welle herum generiert, was nicht nur zur Stabilisation der Welle beiträgt, sondern auch die Vibration der Anlage reduziert.

Die leistungsstarken thermoplastischen Verbundmaterialien von Greene Tweed liefern Verschleiß- und Abriebfestigkeit in einer Vielzahl von Materialien, Temperaturbereichen und Betriebsdrücken und werden somit den verschiedensten Anwendungsanforderungen gerecht. Der vom American Petroleum Institute aufgestellte Standard 610, 11. Ausgabe, nennt PEEK-basierte Verbundmaterialien als tragfähige Alternative zu Verschleißteilen aus Metall und erkennt die bedeutenden Vorteile dieser fortschrittlichen Materialien an.

Die WR®-Produktreihe (wear-resistant, verschleißfest) von Greene Tweed bietet ausgezeichnete Verschleiß- und Reibungseigenschaften, eine überragende Leistung in Bezug auf Fressbeständigkeit und Abriebfestigkeit sowie erstklassige chemische Beständigkeit. Die AR®-Produktreihe (abrasion-resistant, abriebfest) liefert eine hervorragende Abriebfestigkeit, was für eine längere Produktlebensdauer sowie weniger Ausfallzeiten für Pumpen sorgt, die medienhaltige Feststoffe verarbeiten.

Weitere Informationen finden Sie auf unseren Seiten Energie, ONX®, Halbleiter, Arlon® PEEK und PEEK vs PEK vs PTFE.