PEEK, PEK und PTFE im Vergleich

WAS IST PEEK-MATERIAL?

PEEK-Material (Polyetheretherketon) ist ein hochleistungsfähiger, zum Teil kristalliner technischer Thermoplast mit hervorragender robuster chemischer Beständigkeit, sehr geringer Feuchtigkeitsaufnahme, gutem Brandverhalten und ausgezeichneter mechanischer Stärke über einen breiten Temperaturbereich mit guter Formstabilität. Die kristalline Beschaffenheit von PEEK trägt zu seinen herausragenden Eigenschaften bei.

PEEK ist strapazierfähig, stark und steif, bietet eine überlegene Kriechfestigkeit und eignet sich hervorragend für Anwendungen, bei denen thermische, chemische und Verbrennungs-Eigenschaften für die Leistung von maßgeblicher Bedeutung sind. PEEK behält seine Steifigkeit und Stärke auch im Einsatz in Hochdruck- und Hochtemperaturumgebungen (HPHT) bei. Das proprietäre vernetzte PEEK Arlon® 3000 XT von Greene Tweed konnte beispielsweise seine Kriech- und Extrusionsbeständigkeit bei Temperaturen von über 350 ˚F (177 ˚C) unter Beweis stellen.

Greene Tweed war das erste Unternehmen, das PEEK-Material aufgrund seiner Beständigkeit unter den harschen Bedingungen zahlreicher Anwendungen auf Ölfeldern einsetze. PEEK wird häufig für das Gehäuse elektrischer Steckverbinder verwendet, um thermische Ausdehnung zu minimieren, chemische Beständigkeit und eine effektive Dichtung zu gewährleisten. Greene Tweed verwendet PEEK-Materialien auch für eine Vielzahl von Komponenten in Dichtungssystemen sowie für Sensorgehäuse und zahlreiche Hochleistungsanwendungen in Flugzeugmotoren und anderen anspruchsvollen Umgebungen.

WAS IST PEK?

Polyetherketon (PEK) ist ein zum Teil kristalliner, technischer Hochleistungs-Thermoplast auf Ketonbasis. Aufgrund seiner hohen thermischen Formbeständigkeit, geringen Entflammbarkeit, hervorragenden chemischen Beständigkeit und erstklassigen mechanischen Eigenschaften über einen großen Temperaturbereich wird PEK häufig für besonders anspruchsvolle Anwendungen in zahlreichen Branchen eingesetzt.

Da PEK seine Stärke auch bei steigenden Temperaturen beibehält, wird es häufig in Anwendungen mit schwingenden oder zyklischen Belastungszuständen eingesetzt, bei denen Komponenten über längere Zeiträume hohen mechanischen Belastungen bei hohen Temperaturen standhalten müssen. Dazu gehören beispielsweise Zahnräder, Achsen, Buchsen, Lager und miniaturisierte rotierende Präzisionsteile in der Luft- und Raumfahrt sowie in der Automobilindustrie.

Im Vergleich zum traditionellen PEEK-Material bleiben die mechanischen und physikalischen Eigenschaften von PEK bei bis zu 30 °C höherer Temperatur nahezu konstant. Diese Eigenschaften bieten in Verbindung mit guter Kriech- und Ermüdungsbeständigkeit eine Kombination aus Eigenschaften, die bei den meisten anderen Polymeren eher ungewöhnlich ist.

Wie PEEK wird auch PEK häufig für das Gehäuse elektrischer Steckverbinder verwendet, um thermische Ausdehnung zu minimieren, chemische Beständigkeit und eine effektive Dichtung zu gewährleisten.

WAS IST PTFE?

PTFE (Polytetrafluorethylen) gehört zur Familie der Fluorpolymere und unterscheidet sich insofern von den Polyetherketonen. Das Vorhandensein von Fluor sorgt für eine noch größere chemische Beständigkeit, insbesondere gegen starke Säuren. Es ermöglicht einen niedrigen Reibungskoeffizienten mit geringer Feuchtigkeitsaufnahme und einem hohen elektrischen Widerstand. Die mechanischen Eigenschaften von PTFE fallen im Vergleich zu anderen Polymeren gering aus, aber seine Flexibilität bei niedrigen Temperaturen ist ein wesentliches Unterscheidungsmerkmal. PTFE ist bei Temperaturen bis 500 °F (260 °C) konstant

PTFE wird üblicherweise in Stützringen und als Bestandteil von speziellen Dichtungen in einer Vielzahl von Branchen verwendet. PTFE wird auch für reibungsarme Lagerkomponenten und zur elektrischen oder allgemeinen Isolierung verwendet. Hochreine Qualitäten werden in großem Umfang in Fluid-Handling-Systemen in der Halbleiterbranche eingesetzt.

WAS IST ARLON® 3000 XT?

Das von Greene Tweed patentierte Arlon® 3000 XT ist ein ungefülltes, vernetztes thermoplastisches Material, das all die bekannten Vorteile von herkömmlichen PEEK- und PEK-Polymeren beibehält und zugleich eine erweiterte mechanische, elektrische und Kriechleistung bei hohen Temperaturen über 300 °F (150 °C) bietet.

Die spezifischen Eigenschaften hinsichtlich des elektrischen Widerstands von Arlon® 3000  XT machen es in Verbindung mit seiner Leistung und Zuverlässigkeit in Umgebungen mit hohen Temperaturen zu einer hervorragenden Wahl, um den sicheren Ablauf von kritischen Prozessen in den anspruchsvollsten Anwendungen zu gewährleisten. Arlon® 3000 XT verfügt im Hinblick auf Hochtemperatur- und Hochspannungsanwendungen über erweiterte Merkmale, die über die Leistungsfähigkeit von traditionellen PEEK- und PEK-Lösungen hinausgehen.

Im Gegensatz zu anderen Thermoplasten auf dem Markt bietet Arlon® 3000 XT erwiesenermaßen den 100-fachen elektrischen Widerstand von PEEK und den 30-fachen von PEK bei Temperaturen von über 400 ˚F. Bei Raumtemperatur hat Arlon® 3000 XT erweiterte Fähigkeiten über 20 kV. Weitere Informationen finden Sie auf www.arlon3000xt.com.

Laden Sie unsere Vergleichstabelle zu PTFE, PEK, PEEK und ARLON® 3000 XT herunter

Vergleichstabelle