Greene Tweed reflektiert über Führung in einer Pandemie

Unser Präsident Kevin Lukiewski erklärt, warum Investitionen in Werkzeuge, Mitarbeiter und Technologie der Schlüssel zu langfristigem Wachstum sind.

Kevin Lukiewski übernahm das Amt des Präsidenten von Greene Tweed nur wenige Tage bevor COVID-19 zur Pandemie erklärt wurde. In Impeller Net, einer internationalen Zeitschrift über die Pumpenindustrie, wird seine Geschichte über die Steuerung des Unternehmens durch die Schließungen und die strengen Reisebeschränkungen im Zuge der Coronavirus-Krise – Neuordnung der Prioritäten, große Investitionen und Stärkung der Mitarbeiter – dargestellt.

Im Artikel heißt es, Lukiewski habe zunächst genau zugehört, um herauszufinden, welche Branchen aufgrund der Pandemie einen Aufschwung und welche einen Abschwung erlebten.

„Man kann in der Welt nicht stagnieren oder stehen bleiben. Wir müssen in Werkzeuge, Mitarbeiter und Technologie investieren, wenn wir wachsen wollen“, sagte er, als er die strategischen Wachstumsinitiativen erläuterte, die das Unternehmen im März 2020 begonnen hat, um die Anforderungen der Kunden in Bezug auf Qualität, Liefertreue und Volumen zu erfüllen. Er schildert den Weg von Greene Tweed, wie sich das Unternehmen auf Märkte ausrichtete und sich nach Produktlinien organisierte, während die Qualität der Produkte und Dienstleistungen unverändert blieb. Der Feature-Artikel geht auch auf die Unternehmensinvestitionen in neue Methoden zur Steigerung der Produktionskapazität, zur Verbesserung der Qualitätskontrolle und zur Integration von Datensystemen ein.

Er unterstrich seine Botschaft über Investitionen in die Infrastruktur, indem er nachdrücklich erklärte, dass Investitionen in die Menschen entscheidend sind, um die Wachstumsziele zu unterstützen. „Ich erlebe viele Menschen in Führungspositionen, die ihre eigene Auffassung von der richtigen Vorgehensweise durchsetzen und dabei in Konflikt mit anderen geraten, die andere Ansichten vertreten. Ich glaube, wenn wir den Standpunkt des anderen verstehen und respektieren, werden wir als Unternehmen stark“, fasst er zusammen.

Die Redakteure von Impeller Net fassen zusammen: „Das Unternehmen hat die Chancen genutzt, die sich aus dem strategischen Übergangsprozess ergaben, der bereits vor dem Pandemieausbruch eingeleitet wurde, um diese sich abzeichnenden Bedürfnisse zu erfüllen. Unter der Leitung von Kevin Lukiewski, dem Präsidenten des Unternehmens, setzt das Führungsteam von Greene Tweed seine Anpassungs- und Wachstumsstrategie fort und bereitet sich auf die nächsten Jahrzehnte vor, während es gleichzeitig die Herausforderungen von heute meistert.“

Mehr erfahren

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN