Innovation

Innovation bei Greene Tweed

Wenn der Markt spricht, hören wir zu.

Als unsere Kunden ein Material forderten, das Umgebungen mit hoher Temperatur und hohem Druck (HTHP), wie im Öl- und Gassektor, widersteht, reagierten wir darauf. Unsere Anwendungstechniker verstanden, dass eine Kombination aus Druck und Temperatur zu einem übermäßigen Kriechen in thermoplastischen Materialien führen könnte, was wiederum Versagen und kostspielige Ausfallzeiten nach sich ziehen würde.

In dem Bewusstsein, dass die Einführung eines Materials mit größerer Temperaturbeständigkeit und Festigkeit unter Druck unseren Kunden ermöglichen würde, Bohrungen in tiefer gelegene Reservoirs vorzunehmen, machten wir uns an die Arbeit. Im Jahr 2013 brachten wir das erste vernetzte Polyetheretherketon (PEEK) auf den Markt: Arlon® 3000XT. Arlon® 3000XT bot nicht nur eine um 35 °F (20 °C) höhere Glasübergangstemperatur sowie eine Verbesserung der mechanischen Eigenschaften bei Temperaturen von 350 °F (177 °C) bis 600 °F (316 °C), sondern es lieferte unseren Kunden auch die Möglichkeit, die Einsatzbeschränkungen von PEEK zu überwinden.

Greene Tweed steht seit über 150 Jahren im Bereich der Produktentwicklung an vorderster Stelle. Wir arbeiten eng mit unseren Kunden zusammen, um ein besseres Verständnis dafür zu bekommen, wie sie mit ihrer Technologie und unserer Unterstützung schneller, effizienter und zuverlässiger mehr erreichen können. Unsere Materialien und unser Produktportfolio bezeugen unser Engagement für Innovation.

Mit unserem weitreichenden Portfolio an Chemraz®-Perfluorelastomeren, die sich durch chemische Kompatibilität und hohe Temperaturbeständigkeit für eine Vielfalt an Anwendungen in zahlreichen Branchen auszeichnen, brauchen Kunden keine Bedenken mehr zu haben, dass ihre Dichtungen versagen könnten. Unsere WR®- und AR®-Materialien können veralteten Maschinen und Geräten eine zweite Chance geben, indem sie die Effizienz und Leistung gegenüber Standardmetallkomponenten erhöhen.

Für den praktischen Einsatz von Materialien weiß das Team von Anwendungstechnikern bei Greene Tweed genau, was erforderlich ist, um die Zuverlässigkeit unter kritischen Betriebsbedingungen wie Temperatur, Medienbeständigkeit und Druck sicherzustellen. Wir stützen uns bei der Entwicklung innovativer Lösungen, die die Leistung der Anlagen unserer Kunden optimieren, auf unser umfassendes Fachwissen im Bereich Materialien und Anwendungen.

Wir sind für unsere GT-Ring-Dichtung bekannt, heutzutage landläufig als T-Dichtung bezeichnet, die in einer Vielzahl von Anwendungen zum Einsatz kommt. Wir haben die Verwendung von Arlon® PEEK-Isolationskörpern für elektrische Steckverbinder unserer Produktreihe Seal-Connect® erneuert, was in eine größere Stiftdichte und einen überragenden Isolationswiderstand gegenüber Glas-Metall-Steckverbindern resultiert. Unsere strukturellen Bauteile, die aus unserem thermoplastischen Verbundmaterial Xycomp® und unseren Arlon®-Thermoplastkunststoffen geformt sind, verbinden mehrere Teile zu einer einzigen Komponente und verringern somit das Gewicht wie auch die Bedenken hinsichtlich der Lagerung von Beständen.

Innovation ist mehr als eine Tradition bei Greene Tweed – sie ist ein Engagement für die Zukunft unserer Kunden.